Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Traumhochzeit in Giesensdorf

10.06.2014

Giesensdorf (MOZ) So eine Traumhochzeit hat Giesensdorf noch nicht gesehen: Fischer Olaf Zahl heiratet unter dicken Buchen im sonnendurchfluteten Gutspark seine Alexandra - beobachtet von einem Fernsehteam für die VOX-Sendung "4 Hochzeiten und eine Traumreise".

 

Trauten sich: Alexandra Carl und Olaf Zahl gaben sich am Freitag unter freiem Himmel in Giesensdorf das Ja-Wort, bei ihnen Trauzeuge Ralf Thomas und Standesbeamtin Regina Klawunn. Das Paar beteiligt sich an der VOX-Sendung "4 Hochzeiten und eine Traumreis

© Buder

 

Die Inszenierung ist perfekt: Ein weißes Zelt, geschmückt mit weißen und blauen Blüten, vor dem großen Teich. Die stolzen Schwäne ziehen ihre Runden, die Frösche quaken. Sie verstummen, als unter romantischer Musik die Kutsche mit der Braut eintrifft. Auf dem Kutschbock Helmuth Lehmann und seine Enkelin Lilly. Der aufgeregte Bräutigam im schwarz-glänzenden Anzug empfängt seine Liebste, küsst sie, überreicht ihr den blau-weißen Brautstrauß. Die Gäste sitzen bereits unterm weißen Zeltdach, für jeden liegt auf den weißen Tischen ein "Freudentränentaschentuch". Das brauchen sie, denn fortan herrscht Romantik pur. Standesbeamtin Regina Klawunn bringt zum Weinen und zum Lachen, bringt das Märchen vom Fischer und seiner Frau ins Spiel, erinnert daran, dass Olaf lange "im Trüben gefischt hat" und Alexandra freudig ins Netz gegangen ist. Die Symbolik hält an, als die Trauzeugen Ralf und Heike Thomas die Eheringe aus dem Fischernetz holen und dem jungvermählten Paar überreichen. Strahlend haben sie vor den rund 50 Gästen Ja gesagt.

 

Kennengelernt haben sich Olaf Zahl (45) und Alexandra Carl (44) im Internet. Nach einigen Gesprächen gab es am 20. Mai 2011 das erste Treffen am A10-Center in Wildau. "Es hat sofort gefunkt", sagen beide übereinstimmend. Zuerst holte Olaf ihre beiden Katzen nach Giesensdorf, wenig später zog auch die Großstädterin - Alexandra stammt aus Berlin - aufs Dorf. "Hier gefällt es mir super, ich bin natürlich wegen Olaf geblieben, aber auch wegen der vielen freundlichen, hilfsbereiten Menschen hier." Ein großes Entgegenkommen spürte sie auch gerade bei den Vorbereitungen zur Hochzeit, das halbe Dorf fiebert mit, viele Freunde und Bekannte unterstützen. Auch ihr Arbeitgeber, die Bäckerei Schulze in Tauche, ist dabei und liefert natürlich den Hochzeitskuchen, der nach der Trauungszeremonie im Gasthaus Fünfhausen in Ahrensdorf verspeist wird. Vor allem Regionales steht auf den Tischen, Wildschweinbraten und natürlich frisch geräucherter Fisch - natürlich hergerichtet von Fischer Olaf.

 

Er ist glücklich, die Frau seines Lebens gefunden zu haben, mit der er es in kürzester Zeit schaffte, das alte Siedlerhaus zu sanieren. Das Haus ist zwar klein, aber der "Anhang" um so größer. 5000 Quadratmeter Land gehören dazu, viel Platz für die beiden Schafe Günter und Mimi. Wenn Olaf nun noch in seinen Beruf als Fischer zurückkehren kann, wäre das Glück komplett.